Autorennbahnsysteme

Artikelnummer: Info 101

Was fährt wo

Kategorie: Startseite


Preis noch nicht bekannt
Produkt vergriffen


Beschreibung

Slot Cars sind kompatibel mit nahezu allen handelsüblichen International-Autorennbahnen

Grundsätzlich sind die Slot Cars entsprechend ihrer Baugröße zum Betrieb auf jeder »Slot Racing« ? Autorennbahn im Maßstab 1:32 und 1:24 geeignet, wobei auf den Fahrbahnen im Maßstab 1:24 auch die kleineren Autos der Baugröße 1:32 zu betreiben sind!
Die Fahrzeuge können daher auf nahezu allen spurgeführten International-Autorennbahnen aus der Neuzeit und der Vergangenheit gefahren werden.

Die nachfolgend aufgeführten Autorennbahnen dienen als Beispiele, wobei einige Fabrikate nicht mehr im Handel sind.
Geeignete International-Autorennbahnen im Maßstab 1/32 bzw. 1/24:

Carrera® »Evolution« + »Exclusiv« (124) sowie eingeschränkt »Profi« (Dieses System ist für Autos im kleineren Maßstab 1/40 ausgelegt. Die Bahn verfügt dadurch über einen geringeren Spurabstand und ist deswegen für viele Fahrzeuge im Maßstab 1/32 zu schmal)
Cartronic® »The Club« / »Revolution«
Concept® »System« (Aufgrund der Bahnlitze ohne Magneteffekt, jedoch wahlweise in Verbindung mit Magnet-Bahnlitze auch für Fahrzeuge mit Magnet-Technik geeignet)
Faller® »Club Racing« (Aufgrund der Bahnlitze ohne Magneteffekt beim Betrieb von Fahrzeugen die mit Magnet-Technik ausgestattet sind), Fleischmann® »Auto Rallye« / »RMC« (Rallye Monte Carlo)
Gama® »Rallye« / »System 1:24«
Monogram® »Model Racing«
Ninco® (OffRoad/Raid-Geländefahrbahnen können teils nur mit den dafür ausgelegten Spezialfahrzeugen problemlos befahren werden)
PoliCar® »Super 1:24«
Polistil® »Champion« / ProSlot® »Race Sets«
Revell® »Raceway International« / Riggen® »ProAm«
Scalextric® »Classic« + »Sport« sowie »Super 124«
SCX® (Ohne Funkregler, OffRoad/TotalTraction-Geländefahrbahnen können teils nur mit den dafür ausgelegten Spezialfahrzeugen problemlos befahren werden)
StaboCar® / Stabo® »Silvercup«, Strombecker®.

Es können im Prinzip bei den aufgeführten Autorennbahnmarken sämtliche Standardfahrbahnteile (d.h. die Geraden und Flachkurven) befahren werden, wobei spezielle Bahnstücke (Wie Spezial- oder Schikanenkurven, vorgeformte Überfahrten, enge Steilkurvenradien, Loopings, Sprungschanzen, Bahnstücke mit eingebauten mechanischen Rundezähler u.ä.) nicht immer für einen problemlosen Betrieb geeignet sind, d.h. gegebenenfalls beim Streckenaufbau nicht verwendet werden können.
Je nach Bahnausstattung und abhängig von der Fahrzeugwahl, kann zum Fahrzeugbetrieb eine Nachrüstung der Autorennbahn mit geeigneten Handreglern und/oder eines Transformators erforderlich sein.

Da die verschiedenen Marken über teils unterschiedliche Fahrbahnabmessungen bzw. Führungsschlitztiefen verfügen, können vor allem bei älteren Autorennbahnen für den Betrieb markenfremder Fahrzeuge (oder auch bei Fahrzeugen eines Herstellers aber aus unterschiedlichen Produktionsjahren) Anpassungen, z.B. am Leitkiel oder ganz wichtig die Einstellung der Kontaktbürsten (siehe hierzu unter Stromabnehmer bei Technik+Tipps) für den problemlosen Fahrbetrieb notwendig sein.
Der Betrieb eines Slot Cars auf Digital-Autorennbahnen ist nur dann möglich, wenn die Fahrzeuge technisch den jeweiligen Systemanforderungen entsprechend ausgelegt und mit dem dazu passenden Decoder ausgestattet sind.
In diesem Zusammenhang ist zu beachten, dass abhängig vom Digitalsystem-Anbieter die Fahrzeugumrüstung nur bedingt, oder sogar der Betrieb von Fremdfabrikaten grundsätzlich ausgeschlossen ist.

Bewertungen (0)


Durchschnittliche Artikelbewertung

Geben Sie die erste Bewertung für diesen Artikel ab und helfen Sie Anderen bei der Kaufenscheidung:

Produkt Tags

Bitte melden Sie sich an, um einen Tag hinzuzufügen.